Astrodicticum Simplex

Visit Blog Website

61 posts · 63,507 views

Astrodicticum Simplex is a german language scientific blog which covers mainly astronomy but also other sciences.

Sort by: Latest Post, Most Popular

View by: Condensed, Full

  • December 28, 2011
  • 04:36 AM
  • 506 views

Kein erhöhtes Risiko: Schwere Erdbeben werden nicht immer häufiger

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Sie gehört zum Standardrepertoire von Weltuntergangspropheten, Verschwörungstheoretikern und anderen Wichtigtuern: Die Behauptung, es würde in letzter Zeit immer mehr schwere Erdbeben geben. Das sei nicht normal, sondern ein Anzeichen für die kommenden große Katastrophe. Ich habe schon anlässlich des großen Bebens in Fukushima darüber nachgedacht, ob es tatsächlich immer mehr Erdbeben gibt und nun haben der Geowissenschaftler Peter Shearer und der S........ Read more »

Shearer, P., & Stark, P. (2011) Global risk of big earthquakes has not recently increased. Proceedings of the National Academy of Sciences. DOI: 10.1073/pnas.1118525109  

  • December 24, 2011
  • 10:10 AM
  • 821 views

Die Wissenschaft der Weihnachtskarten

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Ich habe mir kürzlich ein Set von UNICEF-Weihnachtskarten gekauft. Darunter auch diese beiden netten Motive. Fällt euch etwas auf?
Wir sehen typisch weihnachtliche Szenen, Kinder, den Weihnachtsmann, eine Winternacht voll Schnee, Weihnachtsbäume, Rentiere - und den Mond. Einmal den zunehmenden Mond, einmal den abnehmenden Mond. Na und?, mag mancher jetzt vielleicht fragen. Der Mond nimmt eben manchmal zu und manchmal nimmt er ab. Was soll daran seltsam sein? Abwarten!... Read more »

Peter Barthel. (2011) Santa and the moon. Communicating Astronomy to the Public Journal. arXiv: 1111.5489v3

  • December 14, 2011
  • 05:10 AM
  • 889 views

Hat eine große Kollision Merkurs seltsame Rotation verursacht?

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Merkur, der kleinste und sonnennächste Planet, ist seltsam. Lange konnten die Wissenschaftler seine Bewegung nicht exakt erklären, das gelang erst, als Albert Einstein 1915 die Newtonsche Theorie der Gravitation mit seiner Allgemeinen Relativitätstheorie ersetzte. Aber auch Merkurs Rotation um seine eigene Achse ist außergewöhnlich. Er befindet sich in einer sogenannten 3:2 Spin-Orbit-Resonanz. Genau in der Zeit, in der er sich zweimal um die Sonne bewegt, dreht er sich........ Read more »

  • December 12, 2011
  • 04:44 AM
  • 918 views

Vampirsterne: Bis(s) zur Roche-Grenze

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Ok, ich gebs zu, der Titel dieses Artikels ist bescheuert. Aber ich finde auch diesen ganzen Twilight-induzierten Vampirwahnsinn in den Buchläden bescheuert, also passt das ja. Und anscheinend kann sich die Astronomie dem Vampirhype ebenfalls nicht entziehen. Denn seit einiger Zeit gibt es hier den Begriff "Vampirstern". Allerdings (noch?) nicht wirklich als echten Fachbegriff. Interessanterweise stammt die älteste Verwendung des Begriffs "Vampirstern" den ich finde........ Read more »

N. Blind, H. M. J. Boffin, J. -P. Berger, J. -B. Le Bouquin, A. Mérand, B. Lazareff, & G. Zins. (2011) An incisive look at the symbiotic star SS Leporis -- Milli-arcsecond imaging with PIONIER/VLTI. 2011, A. arXiv: 1112.1514v1

  • December 8, 2011
  • 11:00 AM
  • 855 views

Venus, der erdähnliche Exoplanet

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Mit der Entdeckung des eventuell erdähnlichen Planeten Kepler 22b haben die extrasolaren Planeten wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen. Ich habe gestern schon etwas über die Häufigkeit erdähnlicher Planeten geschrieben. Aber die Frage die sich hier immer stellt ist: Wie ähnlich sind solche Planeten der Erde tatsächlich? Kann es dort Leben geben? Das findet man nur heraus, wenn man sich die Atmosphäre so eines Planeten näher ansieht. Das ist zwar knifflig, a........ Read more »

David Ehrenreich, Alfred Vidal-Madjar, Thomas Widemann, Guillaume Gronoff, Paolo Tanga, Mathieu Barthélemy, Jean Lilensten, Alain Lecavelier des Etangs, & Luc Arnold. (2011) Transmission spectrum of Venus as a transiting exoplanet. Astronomy . arXiv: 1112.0572v1

  • December 7, 2011
  • 06:17 AM
  • 908 views

Über die Häufigkeit erdähnlicher Exoplaneten

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Die Entdeckung des eventuell erdähnlichen Planeten Kepler 22b hat in den letzten Tagen für einige Aufregung gesorgt. Für einige Leute sogar zu viel Aufregung, sie sind der Meinung, dass Kepler 22b nicht sooo besonders ist, wie getan wird (ein Thema, das auch auf meiner Facebook-Seite diskutiert wird). Es stimmt: Kepler 22b ist nicht der erste kleine Planet, den man gefunden hat. Er ist auch nicht der erste Planet in der habitablen Zone seines Sterns. Er ist auch nicht der erste Pl........ Read more »

Pepe, F., Lovis, C., Ségransan, D., Benz, W., Bouchy, F., Dumusque, X., Mayor, M., Queloz, D., Santos, N., & Udry, S. (2011) The HARPS search for Earth-like planets in the habitable zone. Astronomy . DOI: 10.1051/0004-6361/201117055  

  • December 2, 2011
  • 05:13 AM
  • 592 views

Der Weihnachtsgammablitz von 2010: Zwei fantastische Erklärungen

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Manchmal hat auch das Universum gutes Timing. Am ersten Weihnachtsfeiertag im Jahr 2010 beobachtete das Weltraumteleskop SWIFT wie ein Stern plötzlich enorm hell aufleuchtete. Nein, es war nicht der Stern von Bethlehem und das "Leuchten" war uns Menschen auch nicht sichtbar. Es handelte sich um einen sogenannten "Gammablitz" ("Gamma-Ray-Burst (GRB)"). Über diese dramatischen Ereignisse habe ich hier und hier schon ausführlich geschrieben. Man hat dies........ Read more »

Thöne, C., de Ugarte Postigo, A., Fryer, C., Page, K., Gorosabel, J., Aloy, M., Perley, D., Kouveliotou, C., Janka, H., Mimica, P.... (2011) The unusual γ-ray burst GRB 101225A from a helium star/neutron star merger at redshift 0.33. Nature, 480(7375), 72-74. DOI: 10.1038/nature10611  

Campana, S., Lodato, G., D’Avanzo, P., Panagia, N., Rossi, E., Valle, M., Tagliaferri, G., Antonelli, L., Covino, S., Ghirlanda, G.... (2011) The unusual gamma-ray burst GRB 101225A explained as a minor body falling onto a neutron star. Nature, 480(7375), 69-71. DOI: 10.1038/nature10592  

  • November 29, 2011
  • 04:09 AM
  • 884 views

Haben extrasolare Planeten Monde oder Ringe?

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Haben extrasolare Planeten Monde oder Ringe? Keine Ahnung. Wenn wir unser Sonnensystem als Maßstab nehmen, dann kann es eigentlich kaum anders sein. Zumindest wenn es um die Gasriesen geht. Jeder Gasplanet, der unsere Sonne umkreist (Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun) hat dutzende Monde und ein Ringsystem. Nicht immer sind die Monde so groß wie z.B. Ganymed oder Callisto des Jupiter. Und nicht immer sind die Ringe so dramatisch wie die des Saturn. Aber Monde und Ringe sind immer vorhan........ Read more »

Luis Ricardo M. Tusnski, & Adriana Valio. (2011) Transit Model of Planets with Moon and Ring System. The Astrophysical Journal, 743:97, 2011 December 10. arXiv: 1111.5599v1

  • November 24, 2011
  • 05:13 AM
  • 569 views

'Astrologie: Wissen schützt nicht vor Aberglaube

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Auch wenn Astrologie Unsinn ist, gibt es viele Menschen, die daran glauben. Darunter sind auch viele Menschen, bei denen man das eigentlich nicht erwarten würde. Das Wissen nicht immer zwingend vor Aberglaube schützt, hat nun eine Studie der Universität Arizona erneut gezeigt. ... Read more »

Sugarman, H., Impey, C., Buxner, S., & Antonellis, J. (2011) Astrology Beliefs among Undergraduate Students. Astronomy Education Review, 10(1), 10101. DOI: 10.3847/AER2010040  

  • November 22, 2011
  • 09:42 AM
  • 916 views

Wenn die rote Sonne über dem Eisplaneten untergeht...

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Wenn die rote Sonne über dem Eisplaneten untergeht, dann sehen ihr dabei vielleicht ein paar Lebewesen zu. Nein, nicht wir Menschen. Auf der Erde ist es zwar manchmal etwas kalt, aber abgesehen von den Polen ist ihre Oberfläche nicht dauerhaft mit Schnee und Eis bedeckt. Und unsere Sonne ist ein gelber Stern und nur manchmal aufgrund atmosphärischer Effekte etwas rot. Es geht um außerirdisches Leben. Es geht um die Frage, wo man es theoretisch finden könnte. Wir sind ja........ Read more »

  • November 20, 2011
  • 12:55 PM
  • 870 views

Als die Erde entstand...

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da gab es noch keine Planeten. Keine Erde, keinen Mars, keinen Saturn, keinen Jupiter - vor 4,5 Milliarden Jahren gab es nichts. Nur eine junge Sonne und eine große Scheibe aus Gas und Staub, die sie umgab. Der Staub tat das, was Staub eben so tut: Er klumpte zu immer größeren Flusen und schließlich Brocken zusammen. Am Ende umkreisten unzählige größere und kleine Felsbrocken die Sonne. Man nennt sie Planetesimale und ........ Read more »

Pierre Vernazza, Philippe Lamy, et al. (2011) Asteroid (21) Lutetia as a remnant of Earth’s precursor planetesimals. Icarus, 650-659. info:/

  • November 11, 2011
  • 03:50 PM
  • 1,043 views

ORIGINAL Wasserstoff und Helium, direkt vom Erzeuger! Ganz frisch! NOCH UNBENUTZT!!

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Unsere Welt ist voll mit den unterschiedlichsten Sachen. Wir haben eine Atmosphäre aus Sauerstoff und Stickstoff. Wir leben auf einem Planeten aus Eisen und Silizium. Wir bestehen aus Kohlenstoff und jeder Menge anderer Elemente. Das ist eigentlich erstaunlich, denn ursprünglich standen nur drei Elemente auf dem Arbeitszettel des Universum: Ganz viel Wasserstoff, ein bisschen Helium und eine kleine Prise Lithium. Mehr gab es am Anfang nicht. Den ganzen Rest musste sich der Kosmos erst ........ Read more »

Michele Fumagalli, John M. O'Meara, & J. Xavier Prochaska. (2011) Detection of Pristine Gas Two Billion Years after the Big Bang. Science. arXiv: 1111.2334v1

  • November 11, 2011
  • 10:30 AM
  • 911 views

Das Rätsel der Zwerggalaxien

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Von kleinen Dingen gibt es meistens mehr. Anstatt großer Scheine sammelt sich in den Geldbörsen das Kleingeld. Meine Wohnung ist ständig voll mit kleinen Staubkörnern (große Felsbrocken finde ich darin dafür relativ selten). Und das Universum ist voll mit Zwerggalaxien. Die sind viel kleiner als die "normalen" Galaxien wie unsere Milchstraße. Ihre Masse ist bis zu hundert Mal kleiner, ihre Größe misst sich in Zehntausenden von Lichtjahre........ Read more »

A. van der Wel, A. N. Straughn, H. -W. Rix, S. L. Finkelstein, A. M. Koekemoer, B. J. Weiner, S. Wuyts, E. F. Bell, S. M. Faber, J. R. Trump.... (2011) Extreme Emission Line Galaxies in CANDELS: Broad-Band Selected, Star-Bursting Dwarf Galaxies at z1. ApJ. arXiv: 1107.5256v2

  • October 29, 2011
  • 04:45 AM
  • 964 views

Der gefangene Geist im schwarzen Universum

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Am Montag ist wieder Halloween und es wird Zeit für ein wenig gruslige Astronomie. Ich weiß, ich weiß - man darf Halloween nicht gut finden. Böses amerikanisches Kommerzfest dass die schönen alten europäischen Traditionen auslöscht und so. Aber natürlich sind das nur Vorurteile und falsche noch dazu. Halloween ist ein Fest mit einer langen Tradition und astronomischen Grundlagen. Also erlaube ich es mir einfach, dieses Fest gut zu finden und empfehle die........ Read more »

K. A. Bronnikov, & E. V. Donskoy. (2011) Black universes with trapped ghosts. Grav. Cosmol. 17 (2), 176-180 (2011). arXiv: 1110.6030v1

  • September 15, 2011
  • 08:01 PM
  • 813 views

Der Science-Fiction-Planet mit den zwei Sonnen

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Will man absolut klar stellen, dass ein Science-Fiction-Film nicht auf unserer Erde spielt sondern einem fremden Planeten, dann zeigt man einen dramatischen Himmel. Entweder man sieht dort anstatt des guten alten Mondes einen gewaltig großen Gasplaneten um deutlich zu machen, dass man selbst sich auf einem Mond befindet, der den Gasriesen umkreist. Oder man sieht zwei Sonnen am Himmel stehen, so wie auf Tatooine, der Heimat von Luke Skywalker in Star Wars. Extrasolare Monde haben wir bis j........ Read more »

Laurance R. Doyle,, & et al. (2011) Kepler-16: A Transiting Circumbinary Planet. Science, 333(6049), 1602-1606. info:/10.1126/science.1210923

  • September 2, 2011
  • 10:05 AM
  • 942 views

Den "Stern den es nicht geben dürfte" gibt es doch. Zum Glück!

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Ein "Stern den es nicht geben dürfte" sitzt da draußen im Universum! So eine Überschrift lässt sich natürlich keine Zeitung entgehen, dementsprechend weit verbreitet ist die Geschichte auch. Aber was hat der Stern den nun gemacht? Gegen welches Naturgesetz hat er verstoßen? Warum soll es ihn nicht geben dürfen?... Read more »

Caffau, E., Bonifacio, P., François, P., Sbordone, L., Monaco, L., Spite, M., Spite, F., Ludwig, H., Cayrel, R., Zaggia, S.... (2011) An extremely primitive star in the Galactic halo. Nature, 477(7362), 67-69. DOI: 10.1038/nature10377  

  • September 1, 2011
  • 09:01 AM
  • 889 views

Wie fängt man einen Asteroid? (und sollen wir das überhaupt versuchen?)

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

"Lasst es uns versuchen! Was kann schon schief gehen!" Berühmte letzte Worte... Normalerweise bin ich ja sehr dafür, auch mal ein paar utopische wissenschaftliche Projekte zu versuchen. Eine bemannte Basis auf dem Mond, einen Fahrstuhl in den Weltraum oder ein 100-Meter-Teleskop: Wir müssen uns auch mal was trauen, wenn es vorwärts gehen soll. Aber manchmal gibt es auch Ideen, bei denen ich nicht so wirklich überzeugt bin, ob man sie wirklich realisieren sollte........ Read more »

Hexi Baoyin, Yang Chen, & Junfeng Li. (2011) Capturing Near Earth Objects. Research in Astronomy and Astrophysics (Chinese Journal of Astronomy and Astrophysics), Vol. 10, Num. 6, pp.587-598, 2010. arXiv: 1108.4767v1

  • August 27, 2011
  • 07:28 AM
  • 1,004 views

Die zweite Erde wurde entdeckt! Schon wieder?

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Mittlerweile ist die Suche nach extrasolaren Planeten ja auf einem guten Weg. Mehr als 500 Planeten kennen wir schon und einige tausend Kandidaten warten auf die Bestätigung ihres Planetenstatus. Die gefundenen Exoplaneten wurden immer kleiner, je besser unsere Instrumente und Methoden wurden und mittlerweile liegt es durchaus im Bereich des möglichen, einen Planeten zu finden, der unserer Erde ähnelt und so wie sie auch prinzipiell Leben beherbergen könnte. Trotzdem sollte man skeptisch sei........ Read more »

F. Pepe, C. Lovis, D. Ségransan, W. Benz, F. Bouchy, X. Dumusque, M. Mayor, D. Queloz, N. C. Santos, & S. Udry. (2011) The HARPS search for Earth-like planets in the habitable zone: I -- Very low-mass planets around HD20794, HD85512 and HD192310. Astronomy . info:/arXiv:1108.3447

  • August 16, 2011
  • 05:15 AM
  • 1,051 views

Der dunkelste Planet und seine Phasen

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

Über die Entdeckung, dass der extrasolare Planet TrES-2b so dunkel ist wie kein anderer bisher bekannter Planet; so dunkel wie schwarze Acrylfarbe oder Kohle, hört man in den letzten Tagen ja viel in den Medien. Nicht so oft kann man allerdings lesen, wie man überhaupt herausfinden kann, wie hell oder dunkel ein hunderte Lichtjahre weit entfernter Planet ist. Es lohnt sich aber, die Geschichte ein bisschen näher zu betrachten.Das Objekt um das es geht, ist TrES-2b. Er umkreist den sonnenähn........ Read more »

David M. Kipping, & David S. Spiegel. (2011) Detection of visible light from the darkest world. MNRAS. arXiv: 1108.2297v1

  • August 4, 2011
  • 03:19 AM
  • 863 views

Nix mit Nemesis? Asteroideneinschläge sind nicht periodisch

by Florian Freistetter in Astrodicticum Simplex

So kanns gehen. Erst vor wenigen Wochen habe ich ausführlich über die Nemesis-Hypothese berichtet. Also darüber, dass die Sonne eventuell einen noch unentdeckten Begleitstern hat der sich ihr in regelmäßigen Abständen nähert und dabei etwa alle 26 Millionen Jahre die Bahnen der Kometen aus den äußersten Bereichen des Sonnensystems so verändert, dass sie auch der Erde nahe kommen bzw. mit ihr kollidieren können. Eine neue Untersuchung des Problems scheint nun aber zu zeigen, das gar ke........ Read more »

C. A. L. Bailer-Jones. (2011) Bayesian time series analysis of terrestrial impact cratering. MNRAS. arXiv: 1105.4100v2

join us!

Do you write about peer-reviewed research in your blog? Use ResearchBlogging.org to make it easy for your readers — and others from around the world — to find your serious posts about academic research.

If you don't have a blog, you can still use our site to learn about fascinating developments in cutting-edge research from around the world.

Register Now

Research Blogging is powered by SMG Technology.

To learn more, visit seedmediagroup.com.